Toronto Maple Leafs Posts

NHL Playoffs 2019 – Kurzvorschau – Runde 2 – New York Islanders vs. Carolina Hurricanes

NHL Playoffs 2019 – Kurzvorschau – Runde 2 – New York Islanders vs. Carolina Hurricanes

Wie sind die hier gelandet?

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather
NHL Playoffs 2019 – Kurzvorschau – Runde 2 – Boston Bruins vs. Columbus Blue Jackets

NHL Playoffs 2019 – Kurzvorschau – Runde 2 – Boston Bruins vs. Columbus Blue Jackets

Routine gegen Überraschung

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather
NHL 2019 – 10 Themen rund um die schnellste Liga der Welt

NHL 2019 – 10 Themen rund um die schnellste Liga der Welt

Wer wird MVP?

In der Vorsaison war das Rennen um die Auszeichnung als wertvollster Spieler der National Hockey League so spannend, wie seit langem nicht mehr (genauer seit 2012/13). Am Ende setzte sich Taylor Hall knapp vor Nathan MacKinnon durch. Hall und seine Devils schwächeln aktuell. Selbst mit einem sehr guten weiteren Saisonverlauf erscheint es unwahrscheinlich, dass Hall erneut zum MVP gekrönt wird.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather
NHL Playoffs 2018 – Runde 1 – Boston Bruins vs. Toronto Maple Leafs

NHL Playoffs 2018 – Runde 1 – Boston Bruins vs. Toronto Maple Leafs

Eine Reihe oder drei?

Wie konnten sie soweit kommen?

Boston benötigte ein paar Wochen um richtig in Form zu kommen. Im letzten Drittel der Hauptrunde war die Mannschaft dann aber eine der besten der gesamten NHL. Überraschend verlor Boston aber ein Nachholspiel einen Tag nach dem offiziellen Saisonende gegen die Panthers. Statt Heimrecht durch die kompletten Playoffs in der Eastern Conference zu haben, mussten sich die Bären mit dem zweiten Platz in der Atlantic Division begnügen.

Toronto hatte einen deutlich besseren Saisonstart. Gegen Mitte des Jahres verloren die Leafs aber etwas den Anschluss an die Spitze der Atlantic Division. Am Ende reichte es für Platz drei mit 105 Punkten. 49 Siege bedeuteten gleichzeitig einen Vereinsrekord für die Mannschaft vom Lake Ontario.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather
Glatteis 16_17 Periode 10 – Playoffs Runde 2 – Teil 2

Glatteis 16_17 Periode 10 – Playoffs Runde 2 – Teil 2

Franz Büchner und Tom Kanzock besprechen mit mir die erste Runde in der Eastern Conference und freuen sich sehr auf Washington – Pittsburgh und ein wenig auf Ottawa – New York.

Glatteis 16_17 Periode 10 – Playoffs Runde 2 – Teil 2

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather
NHL Playoffs 2017 – Washington Capitals vs. Pittsburgh Penguins

NHL Playoffs 2017 – Washington Capitals vs. Pittsburgh Penguins

Ovi vs. Sid III

Wie konnten sie soweit kommen?

Washington hatte größere Mühe die aufstrebenden Maple Leafs in die Schranken zu verweisen. In den sechs Spielen gegen Toronto ging es nur in einem Spiel nicht in die Verlängerung, in der zweiten Partie benötigten die Mannschaften sogar eine doppelte Overtime. Das Torverhältnis lautete 18:16.

Im Aufeinandertreffen des zweit- und drittbesten Teams der Eastern Conference siegten die Penguins überraschend deutlich in nur fünf Partien. Nur die vierte Begegnung in Columbus verlor Pittsburgh. Trotz einem Spiel weniger als Washington erzielten die Penguins 21 Tore und kassierten nur 13.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather
NHL Playoffs 2017 – Washington Capitals vs. Toronto Maple Leafs

NHL Playoffs 2017 – Washington Capitals vs. Toronto Maple Leafs

Unter Druck gegen unbekümmert

Die Toronto Maple Leafs kämpften lange um den Einzug in die Playoffs, während Washington seit Mitte Januar immer in der Nähe der Tabellenspitze der Liga lag. Washington gewann zwei der drei direkten Vergleiche in diesem Jahr, einen davon erst nach Verlängerung. Das Torverhältnis betrug 12:10. Obwohl die Capitals seit 1974 in der NHL spielen, ist die Serie gegen das Original Six Team aus Toronto eine Premiere. In den Playoffs begegneten sich diese beiden Mannschaften noch nie.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather
Glatteis 16_17 Periode 7 – Playoffs Runde 1 – Teil 1

Glatteis 16_17 Periode 7 – Playoffs Runde 1 – Teil 1

Vorschau auf die Serien Washington – Toronto, Pittsburgh – Columbus, Minnesota – St. Louis, Edmonton – San Jose in den Playoffs der NHL mit Franz Büchner und Tom Kanzock.

Glatteis 16_17 Periode 7 – Playoffs Runde 1 – Teil 1

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather
Class of 2016 – Hockey Hall of Fame – Eric Lindros – Der zerbrechliche Riese

Class of 2016 – Hockey Hall of Fame – Eric Lindros – Der zerbrechliche Riese

Die Hockey Hall of Fame in Toronto nimmt am 11. November 2016 die neuesten Mitglieder in ihren Kreis auf. Der Jahrgang 2016 besteht aus Eric Lindros, Sergei Makarov, Rogie Vachon und Pat Quinn. Warum wurden diese Spieler und Trainer in die Ruhmeshalle des Eishockeys aufgenommen?

Eric Lindros – Der zerbrechliche Riese

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather
Class of 2015 – Hockey Hall of Fame – Chris Pronger – Verteidiger mit Ecken und Kanten

Class of 2015 – Hockey Hall of Fame – Chris Pronger – Verteidiger mit Ecken und Kanten

Am 9. November 2015 findet die Aufnahmezeremonie für den diesjährigen Jahrgang der Hockey Hall of Fame statt. Wie im Vorjahr wollen wir die neuen Mitglieder vorstellen und ihre Karrierestationen beleuchten. Warum werden Nicklas Lidström, Sergei Fedorov, Chris Pronger und Phil Housley in die Ruhmeshalle des Eishockeys aufgenommen?

Chris Pronger – Verteidiger mit Ecken und Kanten

Wohl noch nie in der Geschichte der Hockey Hall of Fame wurde ein Spieler aufgenommen, der technisch gesehen noch unter Vertrag ist und für ein NHL-Team auflaufen könnte. Doch aufgrund von mehreren Kopfverletzungen und Gehirnerschütterungen hat Pronger seine Karriere de facto im November 2011 beendet. Mit Chris Pronger erhält einer der kontroversesten Spieler der letzten Jahrzehnte Zugang zum elitären Kreis des Eishockeysports.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather