Dominik Hasek Posts

Class of 2015 – Hockey Hall of Fame – Nicklas Lidström – Der perfekte Mensch

Class of 2015 – Hockey Hall of Fame – Nicklas Lidström – Der perfekte Mensch

Am 9. November 2015 fand die Aufnahmezeremonie für den diesjährigen Jahrgang der Hockey Hall of Fame statt. Wie im Vorjahr wollen wir die neuen Mitglieder vorstellen und ihre Karrierestationen beleuchten. Warum werden Nicklas Lidström , Sergei Fedorov, Chris Pronger und Phil Housley in die Ruhmeshalle des Eishockeys aufgenommen?

Nicklas Lidström – Der perfekte Mensch

Seine Mitspieler nannten ihn einen der besten Mannschaftskameraden mit dem sie zusammenspielen durften und verliehen ihm den Spitznamen “der perfekte Mensch”. Gegenspieler sahen in ihm ein Vorbild und einen fairen Kontrahenten. Medienvertreter bezeichnen ihn als Gentleman. Wohl selten in der Geschichte des Eishockeys waren sich Gegner, Mannschaftskollegen und Journalisten so einig bei der Beurteilung eines Akteurs, wie im Fall von Nicklas Lidström. Der Schwede hat sich in 20 Jahren NHL den Ruf als einer der besten Verteidiger auf dem Eis, und eine der sympathischsten Persönlichkeiten neben dem Eis redlich verdient.

FacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailby feather
Class of 2015 – Hockey Hall of Fame – Sergei Fedorov – Vom Stürmer zum Verteidiger

Class of 2015 – Hockey Hall of Fame – Sergei Fedorov – Vom Stürmer zum Verteidiger

Am 9. November 2015 fand die Aufnahmezeremonie für den diesjährigen Jahrgang der Hockey Hall of Fame statt. Wie im Vorjahr stelle ich die neuen Mitglieder für das Eishockey-Magazin vor und beleuchte ihre Karrierestationen. Warum werden Nicklas Lidström , Sergei Fedorov, Chris Pronger und Phil Housley in die Ruhmeshalle des Eishockeys aufgenommen?

Sergei Fedorov – Vom Stürmer zum Verteidiger

“Wir wussten, dass wir nicht mehr zurück in unser Heimatland kommen konnten. Das war eines der traurigsten und einsamsten Dinge, die man sich jemals vorstellen kann. Aber ich liebte es Eishockey zu spielen, und als ich mein erstes Jahr ( in der NHL. ) spielte, da sah ich 20.000 Zuschauer die mir zujubelten. Das war sehr aufregend.” Sergej Fedorov 2010.

FacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailby feather
Martin Brodeur erklärt seinen Rücktritt

Martin Brodeur erklärt seinen Rücktritt

Martin Brodeur erklärt seinen Rücktritt

Martin Brodeur, der Torwart mit den meisten Siegen in der Geschichte der National Hockey League, wird heute in einer Pressekonferenz seinen Rücktritt erklären. Der 42-jährige hat viele Rekorde aufgestellt. Aber war er wirklich der beste Torwart aller Zeiten, oder profitierte er vom Spielstil während seiner aktiven Zeit?

FacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailby feather
Class of 2014 – Hockey Hall of Fame 2/5: Dominik Hasek

Class of 2014 – Hockey Hall of Fame 2/5: Dominik Hasek

Am 19.11. fand die diesjährige Aufnahme der neuen Mitglieder der Hockey Hall of Fame statt. In einer kleinen Serie  habe ich für das Eishockey Magazin einen Rückblick auf die Karrieren von Rob Blake, Peter Forsberg, Dominik Hasek, Mike Modano und Pat Burns geworfen. Warum wurden gerade diese Spieler und Trainer in die Ruhmeshalle des Eishockeys aufgenommen? Im zweiten Teil geht es um den Dominator Dominik Hasek.

http://www.eishockey-magazin.de/class-of-2014-hockey-hall-of-fame-rob-blake/archives/54190

FacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwitterpinterestlinkedintumblrmailby feather