Tobias Escher – Vom Libero zur Doppelsechs

Tobias Escher – Vom Libero zur Doppelsechs

Am Freitag erscheint das Buch “Vom Libero zur Doppelsechs: Eine Taktikgeschichte des deutschen Fußballs” von Tobias Escher. Ich hatte die Gelegenheit das Buch bereits vor der Veröffentlichung zu lesen. 

Tobias Escher – Vom Libero zur Doppelsechs

Titel: Vom Libero zur Doppelsechs: Eine Taktikgeschichte des deutschen Fußballs

Taschenbuch: 304 Seiten

Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: Originalausgabe (22. April 2016)

Sprache: Deutsch

Inhalt:

Keine Berichterstattung rund um Fußballspiele kommt heutzutage ohne eine grafische Aufbereitung der taktischen Formationen aus. Im ZDF-Sportstudio gibt es eine 3D-Analyse und bei Sky nimmt regelmäßig Eric Meijer in seiner Rubrik “100% Meijer” die Umstellungen und Laufwege der Mannschaften unter die Lupe. Neben den bekannten Printausgaben von Fachzeitschriften wie dem Kicker, bietet speziell das Internet ein riesiges Spektrum an detaillierten Auswertungen von Spielweisen. Doch warum wird heutzutage nicht mehr mit einem Libero gespielt? Welche taktischen Entwicklungen vollzog der Fußball in Deutschland, nachdem er anfangs noch als “die englische Krankheit” bezeichnet wurde?

Das Buch “Vom Libero zur Doppelsechs: Eine Taktikgeschichte des deutschen Fußballs” gibt Antworten auf diese Fragen. Tobias Escher dokumentiert in seinem Debut als Schriftsteller die Entwicklung der Fußballtaktik in Deutschland. Von den ersten einfachen taktischen Ideen bis zu den Grundlagen für den deutschen Weltmeistertitel 2014 werden alle Nuancen und Trends beleuchtet. Dabei erfährt der Leser, dass das WM-System nicht nur bei Weltmeisterschaften eingesetzt wurde, oder dass den Catenaccio ursprünglich gar nicht die Italiener erfunden haben. Wichtige taktische Meilensteine und Neuheiten werden anhand von Aufstellungen auch grafisch analysiert. Ergänzt werden die Textpassagen zusätzlich durch kleine Kästen in denen immer wieder einzelne Fachbegriffe wie “Stopper” oder “Kompaktheit” kurz und knapp erläutert werden.

Trotz des eher trockenen Themas ist das Buch von Escher zu keinem Zeitpunkt langweilig. Neben den reinen fußballfachlichen Informationen erfährt der Leser immer wieder auch biographisches von den handelnden Personen und kleine Anekdoten aus deren Lebensläufen.

 

Autor

Tobias Escher, 28, Journalist, kann im positivsten und sympathischsten Sinne des Wortes als “Nerd” bezeichnet werden. Zusammen mit Gleichgesinnten rief Escher 2011 die Seite Spielverlagerung.de ins Leben. Auf dieser werden Fußballspiele nach taktischen Gesichtspunkten seziert und ausgewertet. Escher hat sich einen so guten Ruf als Experte im Bereich Taktik erarbeitet, dass er bereits als Gast neben Franz Beckenbauer und Niko Kovac im Champions League-Studio von Sky saß. Regelmäßig zu sehen und zu hören ist Tobias Escher außerdem in der Zusammenfassung des Bundesligaspieltags von rocketbeans.tv.

Tobias Escher sprach jüngst mit Andre Voigt von der Five über die Entwicklung der Taktik im Fußball und Parallelen und Unterschiede zum Basketball.  Zu finden ist das Interview auf 3meter5.de.

 

304 Seiten deutsche Taktikgeschichte - Copyright Rowohlt Taschenbuch Verlag

304 Seiten deutsche Taktikgeschichte – Copyright Rowohlt Taschenbuch Verlag

Für wen ist das Buch geeignet?

Ich gebe zu, so manche Taktikanalyse von Spielverlagerung.de ist mir zu trocken und zu kompliziert. Wenn Pep Guardiola mehrfach in einer Partie die Ausrichtung ändert, Thomas Tuchel darauf reagiert, und alle Details dieser Systemwechsel in einem Blogeintrag aufgelistet werden, dann kann ich manchmal nicht mehr allen Formulierung inhaltlich folgen. Dementsprechend hatte ich Bedenken, dass ein Buch über Fußballtaktik ebenfalls eher nur eine kleinere Zielgruppe ansprechen würde.

So kann man sich irren.

Statt dröge und langweilig, ist “Vom Libero zur Doppelsechs” höchst unterhaltsam und lehrreich. Die 304 Seiten über die Geschichte der Fußballtaktik in Deutschland sind für jeden geeignet, der auch nur im Entferntesten Interesse am Fußballspiel hat. Wer dieses Buch liest, der wird in Zukunft beim Anschauen einer Partie automatisch die taktische Ausrichtung und die Ideen des Trainers hinterfragen. Auf der Rückseite des Buches steht “Mit diesem Buch werden Sie Fußball endlich wirklich verstehen.” Das mag nicht bei jedem zur Gänze zutreffen, aber dem Verständnis für taktische Grundlagen deutscher Fußballmannschaften bringt einen die Lektüre doch ein gutes Stück näher. Im Europameisterschaftsjahr 2016 ist Eschers Werk außerdem eine hervorragende Basis, um im Sommer auf der Fanmeile oder vor dem Fernseher mit ein wenig Fachwissen zu glänzen.

 

Wertung

10 von 10 Punkten. Ich gebe zu, ich bin voreingenommen. 2015 habe ich Tobias Escher im Rahmen des Fubacamps persönlich kennengelernt. Dort begeisterte er mit seiner Session “Fußballtaktik für Anfänger”, in der er den Anwesenden in einer Stunde Tipps und Tricks beibrachte, um ein Fußballspiel in taktischer Hinsicht zu analysieren und zu betrachten.

Doch Escher hat sich die Wertung nur mit seinem hervorragenden Buch verdient. Es ist ihm gelungen einen Abriss von mehr als 100 Jahren deutscher Fußballtaktik so in Worte zu fassen, dass Unterhaltung und Information gleichermaßen enthalten sind. Das Buch ist eben nicht nur ein taktisch-theoretisches Fachwerk, sondern eine kurzweilige Reise durch die Epochen der deutschen Fußballgeschichte.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmailby feather

3 Comments

Kickfieber

about 2 Jahren ago

Das Buch ist wirklich hervorragend, ich habe auch letztens mal kurz reingelesen und es steht auf meiner Buchliste für die Zukunft! ich finde auch die Webseite prima und sehr informativ. Allerdings sehr "nerdy" das stimmt. Wann kommt mal wieder mehr Fußball-Content von dir? Schreibst doch prima :)

Antworten

Leave a Comment

Please be polite. We appreciate that.
Your email address will not be published and required fields are marked